Von den Profis lernen

Diese Woche hatte ich die hoffentlich nicht einmalige Chance der deutschen Biathlon- und Langlaufspitze ganz nah zu sein. Für zwei Tage ging es für mich in das Thüringer Wintersportzentrum in Oberhof, wo ich nicht nur die Trainingsstätten besuchen und benutzen, sondern auch das Weltcupstadion betreten und in der Bundeswehrkaserne der Spitzenathleten übernachten durfte.
Die Wege zu Trainingstätten am „Grenzadler“ sind für Skiläufer einfach phänomenal. Schießstände, Bobbahn, asphaltierte Runden für Skiroller, Tartanstadion und Anlagen, die Waffenwerkstadt und Skitechnik auf dem Gelände, Leistungsdiagnostik und die erste Ski-Halle in Mitteleuropa, in der man das ganze Jahr über auf Ski trainieren kann.
Bei -3 Grad hält sich der Kunstschnee ohne Probleme und die Athleten bleiben die kalten Bedingungen bei Ihren Rennen gewöhnt.
Ich habe in der Halle persönliche Tipps vom Nachwuchsbundestrainern wie Marko Danz und Peter Sendel bekommen. Auch Axel Teichmann lernte ich persönlich beim Frühstück kennen!

© K.Dörre-Heinig

DKB Ski Arena

© K. Dörre-Heinig

 

 

 

 

 

 

Und so drehte ich neben dem Profis meine Runden in der profilierten Halle, bewältigte meine Abfahrten ohne Sturz und hielt mich doch gar nicht so schlecht, dafür dass ich vor gut 6 Jahren das letzte Mal auf Skiern stand. Skirollern ist da doch nochmal etwas anderes.
Ich fiel aber auf, nicht nur durch meine verbesserungsfähige Technik und Schnelligkeit in der Spur, sondern auch durch mein ‚Material‘, dass zum Teil schon Nostalgie-Charakter aufweist 😉 aber für meine Zwecke reicht das vollkommen aus. Dann waren alle Athleten in Nationalfarben unterwegs. Auch das Tschechische Team war vor Ort. Große Namen wie Ole Einar Bjorndalen und Fourcade trainieren hier und das hat mich so beeindruckt. Teamarbeit, gegenseitige Hilfe, Interesse für andere Sportarten und Wissensaustausch. Alle ziehen an einem Strang. Kein Wunder, dass unsere Skiläufer und Biathleten Weltspitze sind!!
Und sie wussten genau über das Abschneiden und den Werdegang unserer Leichtathleten Bescheid. Wie wir im Winter die Weltcups und Int. Titelkämpfe verfolgen, tuen sie dies im Sommer ;))

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kontakt und diese tolle Erfahrung wurde durch unseren ehemaligen Landestrainer Michael Siegel hergestellt, für den ich als Videomodell für seine Arbeit an einer Lehrbildreihe auf dem klassischen Ski für das Grundlagentraining für Leichtathleten dienen durfte.

Ich konnte viele positive Eindrücke mitnehmen und werde versuchen, die Tipps so gut wie möglich umzusetzen. Nächste Woche geht es ins erste Skilager seit langen und ich werde mein Gelerntes gleich anwenden können.

Danke an das SkiTeam für die tolle Erfahrung!! Ich wurde auch gefragt, ob ich nicht bei Ihnen anfangen möchte 😉 … Achja … Zu meiner Trefferquote: 4 von 5 Treffern, liegend …. Auf die Scheiben für stehend 😉

Schreibe einen Kommentar